Die größten Radrennen der Welt

Für jedes Spiel benötigt man auf der einen Seite eine gute Portion Glück, auf der anderen Seite viel Training und ein paar Tipps und Tricks zum Gewinnen, wie zum Beispiel die Triple Chance Tricks für online Spielautomaten. Dies gilt aber auch für jede Sportart, denn auch hier geht es um viel Training, aber auch um Tricks, um gewinnen zu können. Auch beim Radrennen haben die Profis bestimmte Tricks auf Lager und geben diese bei den größten Radrennen der Welt zum Besten.

Radfahren ist beliebt. Egal ob als Transportmittel, als Freizeitfahrradtour oder als Sportart. So sind die zahlreichen Radrennen weltweit immer mit hohen Teilnehmerzahlen gefüllt und auch immer mehr Hobby- und Freizeitrennen werden überall angeboten. Im Folgenden werden die größten Radrennen der Welt aufgezählt und beschrieben.

Die Tour de France

Wer kennt sie nicht. Das größte Radrennen der Welt: Die Tour de France. 1903 fand das spektakuläre Radrennen in Frankreich das erste Mal statt. Die Teilnehmerzahl liegt ungefähr bei ca. 200 Radfahrern, von denen es nie alle ins Ziel schaffen. Die Streckenlänge vollzieht sich im Durchschnitt auf 3.500 Kilometer. Oft bleibt die Radstrecke aber nicht nur auf französischem Boden. Die Strecke ist aufgrund der jetzigen Umstände noch für 2020 von Nizza nach Paris geplant und soll diesmal nur in Frankreich bleiben. Am Samstag den 29. August 2020 soll die Tour de France wie geplant stattfinden, wir werden sehen.

Race Across America

Eines der härtesten Radrennen der Welt ist das Race Across America (RAAM). Die Strecke des Rennens beträgt 4800 Kilometer in weniger als 9 Tagen und vollstreckt sich von der Westküste bis zur Ostküste der USA.  Wer sich also an dieses Rennen traut ist wirklich hart im Nehmen und sollte davor lange und hart trainieren.

Cape Argus Cycle Tour

Doch nicht nur Profi Radrennen sind beliebt, immer mehr Jedermann Radrennen werden aufgrund von zunehmenden Teilnehmerzahlen vergrößert. Das größte Jedermann Rennen der Welt ist die Cape Argus Cycle Tour in Kapstadt in Südafrika. Jedes Jahr sammeln sich über 30.000 Teilnehmer aus aller Welt an. Das Rennen findet immer im März statt. Aufgrund der großen Anzahl an Teilnehmern werden 500 bis 800 Radfahrer in Gruppen nacheinander losgeschickt. Wobei zunächst die Profis an den Start gehen und weitere Gruppen folgen. Die Strecke des Rennens vollzieht sich auf 100km. Hinzu kommt, dass dieses Rennen auch eines der schönsten der Welt ist. Die schöne Strecke vollzieht sich von Kapstadt in Richtung Indischen Ozean entlang an der Atlantikküste mit unglaublicher Sicht auf den Atlantischen Ozean.

Die Deutschland Tour

Das größte Radrennen Deutschlands ist die Deutschland Tour. Das Rennen gab es 10 Jahre lang nicht mehr und fand 2018 erstmals wieder statt. Die Deutschland Tour ist für Profis, aber mittlerweile ist es auch möglich als Hobbyradsportler an der Jedermann Deutschland Tour teilzunehmen. Die Strecke erstreckt sich bei den Profis auf ca. 700 Kilometer über mehrere Bundesländer. Bei der Jedermann Tour können Strecken von 50 Kilometer bis ca. 100 Kilometer ausgewählt werden.

Fazit

Doch wie so oft in großen Veranstaltungen steht der Fokus auf den Sportlern und hier eben auf den Rädern. Hinter diesen Rennen steckt sehr viel Aufwand. Es bedarf an sehr viel Organisation, an zahlreichen Helfern, an Betreuern, an Sponsoren und vielem mehr. Wenn es mehrtägige Rennen sind, werden Unterkünfte benötigt und es muss immer für ausreichend medizinische Versorgung gesorgt sein. Diese Dinge und noch vieles mehr machen jedes Radrennen überhaupt erst möglich.